Spielbericht TSV Loccum vom 03.05.2018

TSV Loccum - TuS Drakenburg  0 : 1


Der Tabellenführer der Kreisliga begann gleich druckvoll und schnürte den TSV in seiner Hälfte ein. So fiel auch ziemlich schnell das 0:1 duche Phil Stumpenhausen. Der TSV hatte seine erste Gelegenheit in der 11. Minute, als Jan Lukas Kliver einen Freistoß über das Tor schoss. Ab der 15. Min. befreite sich der TSV vom Druck  und hatte jetzt selbst einige Chancen. In der 25. Min. konnte  Kevin Seidel einen sehr guten Freistoß vom besten Drakenburger, Ilker Öksüz, toll parieren. Insgesamt hatte der Gast mehr Vorteile, aber der TSV hielt gut dagegen.

In der zweiten Halbzeit zeigte der TSV in der 50. Min. über Kliver zu Lükens die beste Kombination, die aber nicht verwertet wurde. Ab der 55. Min. verstärkte sich der Druck der in der Kreisliga überragenden Gäste wieder und der TSV kam selten aus seiner Hälfte, sodass sein Goalgetter Hendrik Meier ziemlich allein gelassen war. Kevin Seidel konnte sich einige Male mit tollen Paraden zeigen. Der TSV war aber insgesamt zu harmlos im Sturm. Trotzdem hat sich der TSV aber gut gegen den Tabellenführer geschlagen. Es musste zwar Patrick Nürge in der 89. Min. noch von der Linie retten, aber es blieb beim 0:1 und er TSV hatte in der zweiten Hälfte immer noch die Gelegenheit auszugleichen.

0 : 1   ( 08. Min.)   Phil Stumpenhausen

 

TSV Loccum : Kevin Seidel - Jan-Lukas Kliver, Nils Dökel, Tom Merkert, Patrick Nürge - Andre Richter (ab 66. Min. Kai Hormann), Manuel Droste, Dennis Wesemann, Sebastian Lükens - Hendrik Meier, Lukas Dökel

TuS Drakenburg : Andreas Erler - Jonas Brede, Yakup Akguel, Yannick Töpler, Jannik Reinert - Kai Rieckhof, Till-Konstantin Paczkowski, Ilker Öksüz, Andre Engelmann - Kilian-Connor Mielke (ab 82. Min. Tobias Frese), Phil Stumpenhausen (ab 73. Min. Manuel Trame)

 

1. Bundesliga

 
 

 

Fußball-News

16. Dezember 2018

Login

Anmeldung für registrierte Mitglieder

Schiedsrichter gesucht

Magst Du Fußball? Wolltest du schon immer einmal:

  • für dein Hobby Geld bekommen statt bezahlen?

  • Die Möglichkeit haben im Mittelpunkt zu stehen?

  • Bewundert werden für dein Wissen und dein Laufvermögen?

Dann werde Fußballschiedsrichter in Rehburg- Loccum!

Alle weiteren Infos

Zum Seitenanfang