Beide Mannschaften begannen recht vorsichtig das Spiel. Keiner wollte einen Fehler machen. Die erste Chance hatte nach einer sehr schönen Einzelaktion Jan-Lukas Kliver, der den Ball aber verzog. Die erste Chance des RSV hatte Björn Brunschön in der 17. Minute. Durch eine sehr schöne und schnelle Ballstaffette konnte Philipp-Leon Walter das 0:1 gegen seine Ex-Mannschaft erzielen,. Kurz danach parierte Lennart Graf hervorragend gegen Martin Dökel. Der RSV spielte jetzt direkter und hatte so mehr Chancen. Aber in der 39. Min. fuhr der TSV einen sehr guten Konter von Lukas Breiter auf Manuel Droste, der aber neben das Tor schoss. Insgesamt führte der RSV durch eine sehr gute Spielaktion verdient zur Halbzeit.
 
Kurz nach der Halbzeit drückte Martin Bauerschäfer den Ball zum 0:2 ein, als vorher der Ball noch von der Linie gerettet wurde. In der 56. Min. hätte Philipp-Leon Walter noch erhöhen können, aber die gute Ballkombination konnte er nicht verwerten. In der letzten Viertelstunde versuchte der TSV noch mal alles, als er durch Lorenz Müller zum Anschlusstreffer kam. Der RSV kam noch etwas ins Schwimmen. In der 91. Min. vergab dann noch Martin Bauerschäfer die Entscheidung. Insgesamt hat der TSV eine gute Leistung nach den vielen hohen Niederlagen vorab gezeigt.
 
0 : 1   (26. MIn.)   Philipp-Leon Walter
0 : 2   (48. Min.)   Martin Bauerschäfer
1 : 2   (75. Min.)   Lorenz Müller
TSV Loccum : Lennart Graf - Jan-Lukas Kliver, Marc Thomas, Tom Merkert, Felix Schafft - Manuel Droste (ab 73. Min. Lorenz Müller), Lucas Harmsen, Jakob Stäblein, Michel Korte (ab 50. Min. Andre Richter) - Leon Reinhold (ab 56. Min. Noel Volger), Lucas Breiter
RSV Rehburg : Nils Bleeke - Lars Brunschön ( ab 76. Min. Eren Aydin), Hans-Ulrich Güntzel, Tim Grote, Björn Brunschön - Martin Dökel ( ab 46. Min. Tom Urban), Philipp-Leon Walter, Marc Stieber, Martin Bauerschäfer - Anhjo Schönberg (ab 66. Min. Markus Komarov), Alexander Naumann

Neue Trikots für die Fußballer der A-Jugend der JSG

 

Uebergabe webVGH Matthias Graf sponsert neuen Trikotsatz für die A-Jugend der JSG Loccum-Rehburg!

Zur Freude der A-Jugendspieler der JSG Loccum-Rehburg hat die VGH Versicherung Matthias Graf die Mannschaft mit einem neuen Trikotsatz ausgestattet.

Somit geht die Mannschaft mit ihren Trainern Jan Rademacher, Tobias Kröning und Dimitri Wolf voller Stolz und Elan in die spannende Kreisligasaison. Das Team und die Trainer möchten sich ganz herzlich für das tolle Engagement der VGH Matthias Graf bedanken.

A Jugend 2018

 

hintere Reihe von links: Tobias Kröning, Thore Busse, Hardy Herzog, Constantin Häsemeyer, Joost Wahls, Marvin Maxleon, Noel Volger, Kjell Rademacher, Trainer Jan Rademacher, Matthias Graf
vordere Reihe von links: Jannis Kortüm, Renas, Levin Riedel, Marius Jürgens, Yannis Baldrich, Joel Nordmeyer, Jannik Nürge
es fehlen: Phillip Axmann, Meik Anhalt, Jona Türke, Moritz Hinz,Carl Mohr, Ludwig Wilhelm, Jakob Ahl, Jan Weßels, Henry Lempfer

Jan Rademacher

Der Ball rollt wieder

Aus deutscher Sicht verlief die Fußball-WM enttäuschend und dennoch geht es im Fußball weiter.

Nun sind die Nachmittage sonntags für viele Fußballfreunde wieder gesichert. Es darf gefiebert, angefeuert und kritisiert werden.
Der TSV Loccum geht mit einer Damenmannschaft und drei Herrenteams an den Start. Daneben bilden die Senioren noch eine Spielgemeinschaft mit den „Alt“- Herren des VfL Münchehagen.

Die Saisonvorbereitung unseres Flaggschiffs, der I. Herren, verlief in den Testspielen lediglich durchwachsen. Auch in der ersten Runde des Kreispokals lief es trotz eines 4:2-Erfolges noch nicht richtig rund. Wendenborstel, ein Team aus der 2. Kreisklasse, stellte die Abwehr vor ein paar Probleme und auch ihre Abseitsfalle verinnerlichten unsere Stürmer nicht immer rechtzeitig. Da konnte auch das hochsommerliche Wetter nur eine Teilschuld sein.

Dann nahte aber auch schon der Saisonstart in der Kreisliga gegen den SCB Langendamm auf heimischen Gelände. Noch nicht alles war spitze, doch der Einsatz stimmte und auch spielerisch ging es voran. Am Ende stand ein verdienter 2:0 Sieg nach Toren unseres „Käptns“ Jan-Lukas Kliver und Leon Reinhold auf der Habenseite. Diese 3 Punkte sind aber nicht viel mehr als der Grundstein für das Saisonziel: Klassenerhalt!

Unsere Schiedsrichter

Geschimpft wird über die Schiris wohl in jedem Spiel. Abseits nicht gesehen, Foul übersehen, Elfmeter nicht gegeben. So ähnlich werden die Leistungen vielfach beurteilt. Nur, sie haben keine Zeitlupe, keine Kamera. Sie müssen blitzschnell entscheiden. Ohne sie wäre aber der Spielbetrieb nicht möglich und daher sollten wir ihnen für ihre Hilfe und ihr Engagement danken.

Für den TSV Loccum pfeifen: Jakop Dally, Nick Benatzky, Rene Dreier, Normann Horn und Ruben Rivera-Nikutowski.

Danke für Euer Engagement.

Heinz Völlers, 2. Vorsitzender

Dittmar Schönbeck auch künftig auf der Kommandobrücke des TSV Loccum

Seit dem Sommer 2016 ist Dittmar Schönbeck Trainer der I. Fußballmannschaft des TSV Loccum.

Jetzt haben sich der TSV Loccum und Dittmar Schönbeck darauf verständigt, auch in die kommende Serie gemeinsam zu gehen.

Der TSV Loccum sieht darin die Chance, auch künftig von der sehr guten Arbeit einesTrainers profitieren zu können, der es hervorragend versteht, junge Spieler in sein Team zu integrieren. Er profitiert dabei ganz offensichtlich nicht nur vom Rüstzeug eines lizenzierten Trainers, sondern auch von seinen fußballerischen Qualitäten, die er u. a. in der Zweitligazeit des VfL Wolfsburg zeigen konnte.

Schönbeck, der als engagierter Trainer bekannt ist, wird dem TSV Loccum ganz sicher weiterhelfen können. Zwar wurde noch kein Saisonziel genannt, aber mit dem vorhandenen Kader und der einen oder anderen Verstärkung - die darf durchaus jugendlicher Natur sein - wäre ein Platz im oberen Drittel der Tabelle schon erstrebenswert.

Verlaengerung Schoenbeck web

Das Foto zeigt in der Mitte den 2. Vorsitzenden Heinz Völlers mit Dittmar Schönbeck bei der Besiegelung der Vertragsverlängerung per Handschlag. Links auf dem Foto ist der Kapitän der I. Herrenmannschaft Patrick Nürge und rechts Sebastian Lükens, der maßgebliche  Verantwortung in der Sparte Fußball trägt.

Heinz Völlers

Fußball-News

  • Dankert pfeift Dortmund gegen Bremen
    18. April 2021

    FIFA-Schiedsrichter Bastian Dankert leitet heute (ab 15.30 Uhr, live bei Sky) die Bundesligapartie vom 29. Spieltag zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen. An den Seitenlinien unterstützen ihn René Rohde und Markus Häcker.

  • Hrubesch zum 70.: Titel ebnen seinen Weg
    17. April 2021

    Horst Hrubesch wird heute 70 Jahre alt. Der Europameister und Vizeweltmeister blickt auf eine bewegte wie erfolgreiche Karriere als Spieler und Trainer zurück. Der "Lange" zeichnet sich aber vor allem durch seine Menschlichkeit aus.

  • Hrubesch: "Ich hatte beim DFB eine überragende Zeit"
    17. April 2021

    Horst Hrubesch hat die Geschichte des DFB mitgeprägt. Heute wird der Erfolgstrainer 70 Jahre alt. Mit DFB.de spricht der Europameister über seine Zeit beim DFB, seine aktuelle Arbeit beim Hamburger SV und verrät sein Erfolgsgeheimnis.

  • Zwayer pfeift Wolfsburg gegen FC Bayern
    17. April 2021

    FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer leitet heute (ab 15.30 Uhr, live bei Sky) die Bundesligapartie vom 29. Spieltag zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München. An den Seitenlinien unterstützen ihn Marco Achmüller und Rafael Foltyn.

  • Gräfe pfeift Leipzig gegen Hoffenheim
    16. April 2021

    Schiedsrichter Manuel Gräfe leitet heute (ab 20.30 Uhr, live bei DAZN) die Bundesligapartie vom 29. Spieltag zwischen RB Leipzig und TSG Hoffenheim. Ihm assistieren Robert Kempter und Markus Sinn an den Seitenlinien.

  • Drei Spiele Sperre für Regensburgs Beste
    15. April 2021

    Das DFB-Sportgericht belegt Jan-Niklas Beste vom SSV Jahn Regensburg wegen rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Ligaspielen. Der Spieler hatte in der Nachholpartie beim VfL Osnabrück die Rote Karte gesehen.

  • "Geschichten fordern uns auf, unser Verhalten zu überdenken"
    15. April 2021

    Dokumentarfilmer Torsten Körner hat sich in seinem Film "Schwarze Adler" mit Rassismus im deutschen Fußball auseinandergesetzt. Mit DFB.de spricht er über das Thema der Amazon-Doku und die eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung.

  • Bewegende Doku "Schwarze Adler" startet auf Amazon Prime
    15. April 2021

    Die Doku "Schwarze Adler" startet schon heute auf Amazon Prime Video. Schwarze Fußballspieler*innen erzählen dort ihre bewegende Geschichte. "Schwarze Adler" zeigt großen und viele persönliche Momente über Rassismus im Fußball.

Schiedsrichter gesucht

Magst Du Fußball? Wolltest du schon immer einmal:

  • für dein Hobby Geld bekommen statt bezahlen?

  • Die Möglichkeit haben im Mittelpunkt zu stehen?

  • Bewundert werden für dein Wissen und dein Laufvermögen?

Dann werde Fußballschiedsrichter in Rehburg- Loccum!

Alle weiteren Infos

Zum Seitenanfang