B-Jugend :JSG Loccum - Rehburg - JSG Steimbke   5 : 0



Gleich zu Beginn drückte die Heimmannschaft die Steimbker in ihre Hälfte und sie versuchten es mit Konter über den schnellen Finn Blase. So war es Jannik Nürge der in der 9. Min. die erste dicke Chance hatte. Danach liefen die Loccum-Rehburger oft ins Abseits. Als in der 14. Min. die Abseitsfalle nicht klappte, konnte Jannik Nürge zum 1:0 vollenden. In der 26. Min. hatte wiederum der starke Jannis Nürge eine Chance, aber der gute Torwart Jasper Liebsch verhinderte. In der 32. Min fälschte dann jedoch Hauke Plumhoff ins eigene Tor zum 2:0 ab. Die erste dicke Gelegenheit für die Gäste hatte der agile Mohammed Elladawi in der 35. Min.


Als in der 47. Min. Joost Wahls einen Freistoß von 20 Meter aus hervorragend einnetzte, war das Spiel gelaufen. Von Steimbke kam bis auf Mohammad Elladawi zu wenig Gefahr. Marius Jürgens im Tor der JSG Loccum-Rehburg hatte wenig zu tun. In den letzten 20 Minuten bei sommerlichen Temparaturen hatte Steimbke sich aufgegeben und Kjell Rademacher konnte mit 2 Toren seine Torblockade beenden.



1 : 0   (14. Min.)   Jannik Nürge
2 : 0   (26. Min.)   Jannik Nürge
3 : 0   (47. Min.)   Joost Wahls
4 : 0   (63. Min.)   Kjell Rademacher
5 : 0   (73. Min.)   Kjell Rademacher

JSG Loccum - Rehburg : Marius Jürgens - Jannis Weidlich, Yannis Baldrich, Jona Türke, Marvin-Lukas Maxelon, Kjell Rademacher, Levin Riedel, Tim Lempfer, Jannis Kortüm, Jannik Nürge, Joost Wahls, Ludwig Wilhelm, Joel Nordmeyer, Milad Saberie, Yasin Sahin

JSG Steimbke : Jasper Liebsch - Leon Thies, Bjarne Stahn, Mohammed Elladawi, Gordano Hornig, Christian Engelbart, Tim Geisler, Colin Brümmer, Hauke Plumhoff, Finn Blase, Thomas Schiemann, Duart Trepca

Spielbericht TSV Loccum vom 06.05.2018

TSV Loccum - RSV Rehburg  0 : 5

 

Der RSV drückte die Loccumer gleich zu Beginn in deren Hälfte und der TSV setzte auf Konter über den schnellen Hendrik Meier. In der 10. Min. zeigte Kevin Seidel eine hervorragende Parade gegen einen Freistoß von Jens Brunschön. Der RSV zeigte bessere Kombinationen und beim TSV kam man zu keinem Spielfluss. Bei Standards ist immer Jens Brunschön per Kopf gefährlich. In der 34. Min. konnte dann Marc Stieber mit einem Weitschuss die verdiente Führung erzielen. Bereits in der 39. Min. legte er mit dem 0:2 nach, als er alleine vor dem Torwart einschob.

Die zweite Hälfte war ähnlich angelegt wie die erste. Zu Anfang kam der TSV selten aus seiner Hälfte und Hendrik Meier war auf sich allein gelassen. In der 56. Min. konnte Patrick Nürge nur über ein Eigentor vor Alexander Naumann klären. Als in der 67. Min. der beste Mann des Nachmittages, Jens Brunschön, zum 0:4 verwandelte, war das Spiel gelaufen. Dem TSV merkte man das Donnerstagspiel gegen Drakenburg und die jetzigen Temperaturen an. Es war keine Laufarbeit da und man war platt. Kurz vor dem Abpfiff konnte Jens Brunschön erneut zum 0:5 mit einem tollen Freistoß treffen. So fuhr der RSV einen ungefährdeten Sieg ein.

0 : 1   (34. Min.)   Marc Stieber
0 : 2   (39. Min.)   Marc Stieber
0 : 3   (56. Min.)   Eigentor Patrick Nürge
0 : 4   (67. Min.)   Jens Brunschön
0 : 5   (90. Min.)   Jens Brunschön

TSV Loccum : Kevin Seidel - Jan-Lukas Kliver, Patrick Nürge, Sebastian Lükens, Lorenz Müller - Andre Richter, Kai Hormann (ab 64. Min. Nils Dökel), Dennis Wesemann, Manuel Droste - Hendrik Meier, Manuel Teschner (ab 82. Min. Julian Wesemann)

RSV Rehburg : Nils Bleeke - Tim Gallmeyer, Hans-Ulrich Güntzel (ab 76. Min.Lars Brunschön), Jens Brunschön, Martin Dökel - Bastian Slaby (ab 78. Min. Anhjo Schönberg), Mario Harmening, Dimitri Wolf(ab 67. Min. Markus Komarov), Tim Grote - Marc Stieber, Alexander Naumann

 

Spielbericht TSV Loccum vom 03.05.2018

TSV Loccum - TuS Drakenburg  0 : 1


Der Tabellenführer der Kreisliga begann gleich druckvoll und schnürte den TSV in seiner Hälfte ein. So fiel auch ziemlich schnell das 0:1 duche Phil Stumpenhausen. Der TSV hatte seine erste Gelegenheit in der 11. Minute, als Jan Lukas Kliver einen Freistoß über das Tor schoss. Ab der 15. Min. befreite sich der TSV vom Druck  und hatte jetzt selbst einige Chancen. In der 25. Min. konnte  Kevin Seidel einen sehr guten Freistoß vom besten Drakenburger, Ilker Öksüz, toll parieren. Insgesamt hatte der Gast mehr Vorteile, aber der TSV hielt gut dagegen.

In der zweiten Halbzeit zeigte der TSV in der 50. Min. über Kliver zu Lükens die beste Kombination, die aber nicht verwertet wurde. Ab der 55. Min. verstärkte sich der Druck der in der Kreisliga überragenden Gäste wieder und der TSV kam selten aus seiner Hälfte, sodass sein Goalgetter Hendrik Meier ziemlich allein gelassen war. Kevin Seidel konnte sich einige Male mit tollen Paraden zeigen. Der TSV war aber insgesamt zu harmlos im Sturm. Trotzdem hat sich der TSV aber gut gegen den Tabellenführer geschlagen. Es musste zwar Patrick Nürge in der 89. Min. noch von der Linie retten, aber es blieb beim 0:1 und er TSV hatte in der zweiten Hälfte immer noch die Gelegenheit auszugleichen.

0 : 1   ( 08. Min.)   Phil Stumpenhausen

 

TSV Loccum : Kevin Seidel - Jan-Lukas Kliver, Nils Dökel, Tom Merkert, Patrick Nürge - Andre Richter (ab 66. Min. Kai Hormann), Manuel Droste, Dennis Wesemann, Sebastian Lükens - Hendrik Meier, Lukas Dökel

TuS Drakenburg : Andreas Erler - Jonas Brede, Yakup Akguel, Yannick Töpler, Jannik Reinert - Kai Rieckhof, Till-Konstantin Paczkowski, Ilker Öksüz, Andre Engelmann - Kilian-Connor Mielke (ab 82. Min. Tobias Frese), Phil Stumpenhausen (ab 73. Min. Manuel Trame)

 

Spielbericht JSG B-Jugend vom 28.04.18

JSG Loccum-Rehburg  -  TuS Sulingen   0 : 1


Sulingen war von Beginn an gefährlich mit langen Bällen aus der Abwehr in den Sturm. Besonders Devin Melloh war für die JSG Abwehr eine Gefahr. Das Spiel fand sehr konzentriert in der Mitte des Feldes statt. Somit waren die Möglichkeiten auf beiden Seiten sehr spärlich. Die erste Chance für die Gastgeber hatte Marvin-Lukas Maxelon, der einen Freistoß über das Tor bugsierte. Ein richtig guter Paß kam von Luca Feßner in die Beine von Ibrahim Arifi, der zum 0:1 verwerten konnte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit des vom sehr gut pfeifenden Schiedsrichter Max Mohrmann geleiteten Spieles scheiterte Marcel Luchtmann am glänzend haltenden Marius Jürgens. Direkt anschließend hatte nach sehr guter Vorlage von Kjell Rademacher Milad Saberie eine sehr gute Chance. Danach wurde der Druck der JSG immer größer und Marius-Marlon Renke musste sogar in der 77. Min. von der Linie retten, aber der Ball wollte letztendlich nicht zum verdienten Ausgleich für den JSG ins Tor. So kam Sulingen zu einem glücklichen Sieg.

0 : 1   (35. Min.)   Ibrahim Arifi


JSG Loccum-Rehburg : Marius Jürgens, Yannis Baldrich, Jona Türke, Marvin-Lukas Maxelon, Kjell Rademacher, Yasin Sahin, Levin Riedel, Jannis Kortüm, Jakob David Ahl, Jannik Nürge, Joost Wahls, Jannis Weidlich, Ludwig Wilhelm, Joel Nordmeyer, Milad Saberie, Tim Lempfer

TuS Sulingen : Marvin Wichmann, Rojhat Cengiz, Malte Engelke, Marius-Marlon Renke, Luca Feßner, Marek Schacht, Devin Melloh, Devin Schmidt, Ibrahim Arifi, Alper Kayrancioglu, Marcel Luchtmann, Lauritz Hein, Lukas Plate, Jeremy Chris Mehlhop, Yasin Kacarci

1. Bundesliga

 
 

 

Fußball-News

Login

Anmeldung für registrierte Mitglieder

Schiedsrichter gesucht

Magst Du Fußball? Wolltest du schon immer einmal:

  • für dein Hobby Geld bekommen statt bezahlen?

  • Die Möglichkeit haben im Mittelpunkt zu stehen?

  • Bewundert werden für dein Wissen und dein Laufvermögen?

Dann werde Fußballschiedsrichter in Rehburg- Loccum!

Alle weiteren Infos

Zum Seitenanfang