VGH Matthias Graf sponsert neue Trikots für die 1. und 2. Herren

Pünktlich zum goldenen Herbst glänzen die Fußballer der 1. und 2. Herrenmannschaft des TSV Loccum in neuen roten Trikots.

VGH Trikots 1. herren

Dank des Engagements von Matthias Graf war es möglich, neue Trikots für die 1. und 2. Mannschaft anzuschaffen.
Nach langer Zeit in Weiß und in Schwarz war es dieses Mal an der Zeit, wieder Farbe auf den Platz in Loccum zu bekommen. Deshalb suchten sich beide Mannschaften gemeinsam rote Trikots, passend zu den Vereinsfarben aus.

VGH Trikots 2. herren

Die Sparte Fußball dankt der VGH Versicherung Graf ganz herzlich für die neuen Trikots und die jahrelange Zusammenarbeit.

Danke!

 

Loccums Fußballsparte mit neuer Leitung

Nachdem der Vorstand des TSV Loccum quasi 2 Jahre auf eine nominelle Besetzung der Spartenleitung warten musste, ist die Vakanz jetzt beendet.

In den letzten Monaten wurde ein neues Führungskonzept entwickelt. Mehr Eigenverantwortung sollten die Funktionsträger bekommen. Daraus wurde eine Aufgabenteilung unter Leitung des Spartenleiters. Es wurden drei Ressorts gebildet.
Jedes Ressort wird von einem stellv. Spartenleiter geführt.
Um alle logistischen Fragen kümmert sich Jörg Müller. Hüter des Finanzressorts ist Kai Hormann und der Chef des Spielbetriebs ist Sebastian Lükens.

Zum Spartenleiter wurde indes Tobias Krönig einstimmig gewählt. Er war bislang Jugendwart der Sparte und in der Jugendabteilung wird er künftig als 1. stellv. Jugendwart dabei sein.

Die Verantwortung im Jugendbereich wird künftig federführend von Jan Rademacher getragen. Das Jugendleitungsteam wird mit dem 2. stellv. Jugendwart Patrick Nürge komplettiert.

Spartenleitung Fußball web

                    Foto: von links nach rechts: Jan Rademacher, Jörg Müller, Tobias Krönig, Sebastian Lükens, Kai Hormann

Fußball E-Jugend sucht neue Spieler

Ralf Maleike - neuer Fußballtrainer des TSV Loccum, Hendrik Harmening wird Co-Trainer und Betreuer der Kreisliga-Mannschaft

 

Nachdem sich im Spätsommer 2018 die Wege des bis dahin sehr erfolgreichen Trainers Dittmar Schönbeck und des TSV Loccum getrennt hatten, übernahm Burkhard Wesemann interimsweise die Trainerposition beim TSV Loccum. Bislang hat sich der Wechsel ausgezahlt und die Mannschaft sollte in der Lage sein, den Klassenerhalt zu schaffen.

Diese Zusammenarbeit war aber von Anfang an als Übergangslösung geplant, sodass der Verein sich zügig um eine Nachfolgeregelung kümmern musste.

Neuer Coach der I. Herrenmannschaft wird Ralf Maleike, der vor etlichen Jahren bereits erfolgreich beim TSV Loccum gearbeitet hat. Ralf Maleike bringt große Trainererfahrung mit, seine Stationen waren u.a. Winzlar und Wasserstraße. Er hat insbesondere den Vorstand davon überzeugt, dass er in der Lage ist, eine Mannschaft mit überwiegend jungen Spielern zu formen. Als erfahrener Taktiker wird er der Mannschaft verschiedene Spielsysteme vermitteln und auch offensiven Fußball spielen lassen.

Ihm zur Seite steht mit Hendrik Harmening erstmals ein Co-Trainer, der auch die Betreuung der Mannschaft übernimmt. Harmening hat viele Jahre als aktiver Spieler in der I. Herren-Mannschaft des TSV Loccum gespielt. Auch er ist erfahren im Umgang mit jungen Spielern und stellt aus Sicht des Vereins eine ideale Ergänzung zu Maleike dar.

Maleike web

v.l.n.r.: Co-Trainer und Betreuer Hendrik Harmening, 2. Vorsitzender Heinz Völlers und Trainer Ralf Maleike

Beide werden ihre Ämter am 1. Juli 2019 antreten. Vor dem Vertragsabschluss hat es zahlreiche Gespräche zwischen dem Trainer und dem TSV gegeben. Viele Aspekte galt es zu beleuchten, Burkhard Wesemann war dabei eine wichtige Informationsquelle. Für die geleistete Arbeit und seine Unterstützung gilt ihm der ganz besondere Dank des Vereins.

In der Kreisliga-Mannschaft mit Kapitän Jan-Lukas Kliver an der Spitze wurde die Verpflichtung des Trainerduos mit Beifall aufgenommen.

 

Heinz Völlers, 2. Vorsitzender

 

Aktuelles aus der 1. Bundesliga

Spielansetzungen & Tabelle

 

 
 
 

Fußball-News

  • Pokalfinale 2009: Bayer 04 vs. Werder re-live auf YouTube
    04. April 2020

    Aufgrund der Corona-Krise können Fans den Fußball momentan weder live in den Stadien noch vor dem Bildschirm genießen. Ganz verzichten müssen sie aber nicht. Das DFB-Pokalfinale 2009 gibt's jetzt in voller Länge auf dem Youtube-Kanal des DFB.

  • Corona-Krise: Auswirkungen auf den Fußball im Überblick
    04. April 2020

    Das Coronavirus und die Folgen für den deutschen Fußball. Was passiert, und in welchem Wettbewerb? DFB.de mit dem immer tagesaktuellen Überblick und den wichtigsten Infos zum Thema - vom DFB-Team bis zum Amateurfußball.

  • Vor 49 Jahren: "Pfostenbruch" in Gladbach
    03. April 2020

    Der 3. April 1971 ging in die Geschichtsbücher ein, der "Pfostenbruch" im Gladbacher Bökelbergstadion ist eine Legende der Fußballhistorie. DFB.de blickt auf einen der kuriosesten Momente in der Geschichte der Bundesliga zurück.

  • Corona-Hilfe: Ehrenpreis für Leon Goretzka und Joshua Kimmich
    03. April 2020

    Stellvertretend für das Engagement zahlreicher Fußballprofis in der Corona-Krise werden Leon Goretzka und Joshua Kimmich ausgezeichnet. Der Deutsche Fußball Botschafter e.V. vergibt seinen Ehrenpreis an die Nationalspieler.

  • Rekorde in Granada: Drei Elfer für Albanien und Kirstens Joker-Hattrick
    02. April 2020

    Von Berti Vogts stammt der Ausspruch: "Es gibt keine Kleinen mehr." Dieser Satz sollte auch heute vor 23 Jahren beim Länderspiel gegen Albanien gelten. Es war eine der denkwürdigsten Partien der DFB-Historie mit zwei offiziellen Rekorden.

  • UEFA verschiebt Juni-Länderspiele
    01. April 2020

    Das UEFA-Exekutivkomitee hat heute im schriftlichen Verfahren beschlossen, die für den Juni geplante Länderspielperiode zu verschieben. "Der Abschluss der nationalen Ligen hat höchste Priorität", sagt DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius.

  • Vor 33 Jahren: Stuttgarter Kickers sensationell im Pokalfinale
    01. April 2020

    Am 1. April 1987 gelang dem heutigen Fünftligisten Stuttgarter Kickers der größte Coup seiner Klub-Geschichte: Als bis dahin fünfter Zweitligist schafften die Schwaben beim 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf den Sprung ins DFB-Pokalfinale.

  • Pokalfinale 2007: VfB gegen Nürnberg re-live bei Youtube
    01. April 2020

    Aufgrund der Corona-Krise können Fans den Fußball momentan weder live in den Stadien noch vor dem Bildschirm genießen. Ganz verzichten müssen sie aber nicht. Das DFB-Pokalfinale 2007 gibt's jetzt in voller Länge auf dem Youtube-Kanal des DFB.

Schiedsrichter gesucht

Magst Du Fußball? Wolltest du schon immer einmal:

  • für dein Hobby Geld bekommen statt bezahlen?

  • Die Möglichkeit haben im Mittelpunkt zu stehen?

  • Bewundert werden für dein Wissen und dein Laufvermögen?

Dann werde Fußballschiedsrichter in Rehburg- Loccum!

Alle weiteren Infos

Zum Seitenanfang