Login

VGH Vertretung Graf - Sponsor der Loccumer Handball-Damen

 

Die Damen-Mannschaft HSG Loccum/Stolzenau durfte sich kurz vor dem Ende der Hinrunde über neue Trainingsanzüge freuen. Große Unterstützung bei der Anschaffung erhielt sie durch die VGH Versicherung, insbesondere der VGH Agentur Graf in Loccum.

Die neuen Trainingsanzüge wurden offiziell durch Matthias Graf beim Heimspiel gegen den Tabellen-Ersten aus Vinnhorst überreicht. Nachdem jetzt alle 13 Spielerinnen dank ihres neuen Outfits modisch ganz oben in der Liga mitspielen, sollte es auch ein Ansporn sein, die sportlichen Ziele der Saison zu erreichen und vielleicht noch die eine oder andere Überraschung zu präsentieren.

Die gesamte Mannschaft einschließlich des Trainers Joel Weber und des Abteilungsleiters Walter Krause-Weber bedanken sich ganz herzlich für die großartige Unterstützung. Wir hoffen trotz der längeren Planungsphase auf eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit. Das außerordentliche Engagement von Matthias Graf und der VGH bei der Förderung des Sports in Loccum verdient großen Respekt und unsere  Anerkennung.

Danke!  smiley

 

Unterstützung via Facebook benötigt!

Liebe Sportfreunde und Vereinsmitglieder,

wir benötigen Eure Unterstützung, damit unsere Handball-Mädchen der C-Jugend ihre im Grunde bereits gewonnenen Teamtaschen mit bedruckten T-Shirts auch bekommen.

Hintergrund ist eine Werbe-Aktion des Sportshops Hiller, die ursprünglich bis zum 30.09.2016 laufen sollte (unsere Handballerinnen waren da Zweite und hätten auch eine Tasche gewonnen!), die jetzt verlängert wurde, was neue Konkurrenz mit sich bringt.

Bitte helft uns, indem ihr folgenden FACEBOOK-Link anklickt und dort den "Gefällt-mir"-Button drückt. Das bringt unserem Team eine Stimme mehr. Bitte leitet diese Aktion auch an Freunde, Bekannte und Unterstützer weiter.

Vielen Dank!

Und drückt uns die Daumen, dass es doch noch klappt (alle andere wäre doch irgendwie unfair, oder?)

Garbsener SC vs HSG Loccum/Stolzenau 21:18 (11:10)

HSG Damen verlieren Saisonauftakt gegen Garbsen

 

Die Handballerinnen der HSG Loccum/Stolzenau haben in der Regionsliga Hannover ihr Auftaktspiel gegen den Garbsener SC mit 18:21 (10:11) verloren. Trotzdem war HSG Coach Joel Weber mit dem Auftritt seines Team zufrieden. «Das Spiel hat gezeigt, dass wir Potenzial haben. Wir müssen nur unsere Fehler minimieren», so Weber.
Denn die Loccumerinnen hielten gegen den Gastgeber aus Hannover lange Zeit sehr gut mit. Zur Pause lagen die „Gelb-Schwarzen“, nach einem sehr guten Start, nur mit einem Treffer zurück. Beim Stand von 11:10 ging es in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit ging dem Team um Kristin Droste aber zusehends die Luft aus und das schnelle Angriffsspiel brachte der Heimsieben mehr und mehr Lücken die Sie für sich zu nutzen wusste. Nach einer Auszeit beim Spielstand von 18:14 in 47. Minute, und einer Umstellung der Abwehrreihe, konnten die HSG-Damen die Partie wieder offen gestalten. Doch den Vorsprung gab der Garbsener SC nicht mehr aus der Hand und brachte die Punkte schließlich nach Hause.
«Schade, vielleicht habe ich mit der Umstellung der Deckung etwas zu lange gewartet. Jetzt heißt es für uns schnell wieder Blick nach vorn, und sich gut auf das Spiel gegen Altwarmbüchen ein zu stellen.  », erklärte der Trainer nach dem Spiel.

Hervorzuheben wäre noch die Leistung von Torhüterin Nina Rörig, zahlreiche Paraden aus dem Spiel heraus und vier gehaltene Strafwürfe unterstreichen den guten Rückhalt für Ihr Team.

 

HSG Loccum/Stolzenau: Rörig (4 geh. 7-m), - Abel, Birkhahn, K. Droste (3), Döpke, A. Janas (9), K. Janas (3), Lindeken (1), Wesemann (2).

 

HSG Wennigsen/Gehrden vs HSG Loccum/Stolzenau 18:22 (9:13)

Die Handballdamen feiern den ersten Saisonsieg!

Am 03.10. reisten wir Loccumer Handballdamen zum Auswärtsspiel nach Wennigsen. Leider war der Kader auf Grund von Urlaub und Krankheit auf 6 Mädels zusammengeschrumpft, doch zum Glück konnte Sylvia Groß aushelfen, sodass wir mit einer kompletten Mannschaft antreten konnten.

Nach einem ausgeglichenen Start konnten wir uns bis zum Ende der 1.Halbzeit bereits auf 9:13 absetzen. Dies verdankten wir unserer stabilen Abwehr, einigen super Paraden von Nina und mehreren guten Anspielen an den Kreis. Ein Highlight war der direkt verwandelte Freiwurf von Sylvia am Ende der 1. Halbzeit.

In der 2. Halbzeit konnten wir unsere Führung auf 9:16 ausbauen. Doch danach stellte Wennigsen/Gehrden auf eine offensivere Abwehr um, mit der wir uns schwer taten. Hinzu kam, dass wir  uns einige  Zweiminutenstrafen einfingen. Annika nahm die Worte des Trainers leider etwas zu ernst  und konnte uns am Ende nur noch vom Spielfeldrand anfeuern. Trotzdem gelang es uns den Vorsprung zu verteidigen und wir konnten mit 22:18 unseren ersten Saisonsieg einfahren.

 

HSG Loccum/Stolzenau: Rörig (5 geh. 7-m), - Birkhahn, K. Droste (5), Groß (5), Hockemeyer (5), A. Janas (4), Wesemann (3).

Zum Seitenanfang