TSV Loccum - SC Haßbergen   2 : 2
Am Spielanfang versuchte Haßbergen das Geschehen zu bestimmen und der TSV wartete erstmal ab. Als der TSV in der 17. Min. kurz vor dem Strafraum einen Freistoß bekam, konnte Jan-Lukas Kliver mit Hilfe von Torwart Ruben Cordes zum 1:0 verwandeln. Nun konnte der TSV besser dagegenhalten. Die erste große Chance des Gastes hatte Mike-Andre Ziehm in der 27. Min. Sein Ball ging jedoch über das TSV Tor. In der 30. Min. konnte der immer gefährliche Michel Korte seine gute Aktion nicht verwerten. In der 43. Min. kam Haßbergen zum Ausgleich, als eine Flanke über alle segelte und Thomas Bruchmann als einziger da war.
 
In der zweiten Halbzeit war Haßbergen gleich da und den Schuß von Michel Bultmann hielt Meik Anhalt hervorragend. In der 58. Min. war wiederum Michel Korte nach einem Konter da und verwandelte zum 2:1 für den TSV. Danach versuchte Haßbergen mehr, aber man war immer anfällig durch Konter des TSV besonders durch Michel Korte. Der TSV konnte sich jetzt immer gut gegen die Versuche des Gastes wehren. Aber kurz vor Ende des Spiels kam überraschend Haßbergen mit einem Weitschuß in den linken oberen Winkel durch Niklas Mann zum insgesamt verdienten Ausgleich.
 
1 : 0   (17. Min.)   Jan-Lukas Kliver
1 : 1   (43. Min.)   Thomas Bruchmann
2 : 1   (58. Min.)   Michel Korte
2 : 2   (87. Min.)   Niklas Mann
TSV Loccum : Meik Anhalt - Jan-Lukas Kliver, Patrick Nürge, Marc Thomas (ab 75. Min. Noel Volger), Jakob Stäblein - Timo Heinze, Manuel Droste, Dennis Wesemann, Lucas Harmsen - Michel Korte, Sebastian Lükens

SC Haßbergen : Ruben Cordes - Clemens Andermann, Thomas Bruchmann, Steffen Bruns (ab 82. Min. Lennart Beck), Jan Beermann - Michel Bultmann, Claas Bergmann, Azad Ali (ab 63. Min. Fatjon Shigerukaj), Sönke Ubben - Kevin Hesse, Mike-Andre Ziehm (ab 46. Min. Niklas Mann)

TSV Loccum - TuS Leese  2 : 8
Bereits in der 6. Min. kam der Gast zu Führung, als die TSV Spieler nicht gut dagegenhielt. Als in der 8. Min. Maximilian Hunfeld die Führung mit einem Weitschuss zum 0:2 ausbauen konnte, hatte der TSV echte Probleme ins Spiel zu finden, da man auch zu weit vom Gegenspieler stand. Als wiederum ein Hunfeld Junge das 0:3 erzielte, wurde es für den TSV noch schwerer. Aber in der 14. Min. konnte wenigstens Lucas Breiter zum 1:3 verwandeln, als der TuS die Gefahrensituation in seinem Strafraum nicht klären konnte. Ab jetzt zeigte der TSV mehr Gegenwehr. In der 36. Min. verstolpert Sebastian Lükens eine große Möglichkeit zum Anschluss. Aber als der freistehende Dustin Meinking zum 1:4 verwandeln konnte, war praktisch die Entscheidung schon gefallen. Kurz vor der Halbzeit fielen noch zwei weitere Tore für den TuS und der TSV ging total geknickt in die Halbzeit.
 
Zu Beginn der 2. Halbzeit erzielte zwar der TSV per Foulelfmeter durch Jan-Lukas Kliver das 2:6, aber das Spiel war gelaufen. In der 52.Min und 63. Min. konnter der sehr gut aufgelegte Moritz Hunfeld und Muller Haso noch zwei Tore für den TuS erzielen. So war es ein ein rabenschwarzer Tag für den TSV, da der Gast immer spritziger und schneller am Ball war. Für den TSV gilt, abhaken und auf das nächste Spiel konzentrieren.
 
0 : 1   (06. MIn.)   Dustin Meinking
0 : 2   (08. Min.)   Maximilian Hunfeld
0 : 3   (13. Min.)   Moritz Hunfeld
1 : 3   (14. Min.)   Lucas Breiter
1 : 4   (38. Min.)   Dustin Meinking
1 : 5   (42. Min.)   Dustin Meinking
1 : 6   (45+1Min.) Moritz Hunfeld
2 : 6   (48. Min.)   Jan-Lukas Kliver
2 : 7   (52. Min.)   Maximilian Hunfeld
2 : 8   (63. Min.)   Muller Haso
TSV Loccum : Lennart Graf - Jan-Lukas Kliver, Timo Heinze (ab 58. Min. Nils Dökel), Patrick Nürge, Jakob Stäblein - Manuel Droste, Dennis Wesemann, Lucas Harmsen, Tom Merkert - Sebastian Lükens, Lucas Breiter (ab 51. Min. Noel Volger)

TuS Leese : Marco Nortmeier - Mathis Nürge (ab 79. Min. Tobias Meyer), Arne Könemann, Lukas Stahlhut, Hennes Hockemeyer - Niklas Wagner, Moritz Hunfeld, Maximilian Hunfeld, Dustin Meinking(ab 79. Min. Jonas Kröning) - Delbrin Haso, Servan Yavuz (ab 46. Min. Muller Haso)

TSV Loccum  -  TSV Eystrup  3 : 1
Als der Platzsprecher Torsten Lausecker noch nicht die Manschaftsaufstellungen vollständig angesagt hattte, stand es schon 1:O für den Gastgeber durch Marc Thomas. Aber Eystrup reagierte postwendend und kam durch Felix Weber zum Ausgleich. In der 9. Min. hatte Lucas Breiter noch eine gute Chance für den TSV, doch sein fulminanter Schuß ging über das Tor. Ab der 25. Min. hatte Eystrup mehr vom Spiel und der TSV war manchmal zu sorglos in der Abwehr. Insgesamt zeigte der TSV als Heimmannschaft zu wenig in der 1. Halbzeit.
 
Auch in der 2. Halbzeit kam nicht viel mehr vom TSV. Der Gast hatte in der 50. Min. eine große Chance, als Felix Weber am TSV Torwart Lennart Graf scheiterte und Nico Kutter den Nachschuß über das Tor drosch. Als noch Mivan Houra in der 64. Min. eine Möglichkeit für den Gast vergab, erzielte Michel Korte im Anschluß überraschend den 2:1 Treffer für Loccum. Danach bemühte sich zwar Eystrup wieder zum Ausgleich zu kommen, man war aber insgesamt zu harmlos. So besorgte in der 94. Min. der eingewechselte Hendrik Witte mit einem fulminaten Freistoßtreffer die Entscheidung für die Loccumer.
 
1 : 0   (02. Min.)   Marc Thomas
1 : 1   (03. Min.)   Felix Weber
2 : 1   (65. Min.)   Michel Korte
3 : 1   (94. Min.)   Hendrik Witte
TSV Loccum : Lennart Graf - Michel Korte (ab 70. Min. Noel Volger),Marc Thomas, Patrick Nürge, Jakob Stäblein - Manuel Droste, Dennis Wesemann, Tom Merkert, Lucas Harmsen - Sebastian Lükens (ab 93. Min. Hendrik Witte), Lucas Breiter (ab 91. Min. Lorenz Müller)

TSV Eystrup : Rene Rabe - Jan Al-Suleiman, Christoph Krüger, Mivan Houra, Hozan Houra - Felix Weber, Joost Cordes (ab 66. Min. Peter Kruse), Marvin Lührs, Fabian Rolf - Nico Kutter (ab 55. Min. Marcel Hemmer), Siyar Houra

TSV Loccum - SC Uchte  0:1
Das Spiel begann sehr schleppend. Beide Seiten verzeichneten keine Chancen. Erst in der 20. Min. konnte sich Fabian Siemann durch den TSV Strafraum kämpfen, aber vergab seine Chance. Im Laufe der 1. Halbzeit bekam Uchte immer mehr Spielanteile. Aber auf der Gegenseite scheiterte Noel Volger in der 30. Min. am Gästetorwart. Danach nahm der SC mehr Tempo in Spiel. In der 39. Min. vergab Florian Heidenreich noch, aber in der 41. Min. konnte Fabian Siemann zum 0:1 eindrücken.
 
Zu Beginn der 2. Halbzeit war der TSV aggressiver, aber in der 62. Min. vergab Manuel Droste nach guter Kombination mit Joel Volger. Auch in der 2. Halbzeit hatte der SC besonders durch Florian Heidenreich mehr Chancen zum 0:2 als der TSV zum Ausgleich. Der TSV zeigte nicht das letzte Risiko. So hatte auch Uchte in der 2. Halbzeit die größeren Chance und kam zu einem verdienten Auswärtserfolg.
 
0 : 1   (41. Min.)   Fabian Siemann
TSV Loccum : Lennart Graf - Jan-Lukas Kliver, Tom Merkert, Patrick Nürge, Jakob Stäblein - Manuel Droste, Dennis Wesemann, Lucas Harmsen, Andre Lampe (ab 72. Min. Felix Schafft) - Noel Volger (ab 79. Min. Carl-Gustav Mohr), Lucas Breiter (ab 88. Min. Leon Reinhold)

SC Uchte : Christoph Nordhorn - Jan Kaiser, Marcel Meyer-Heinig, Stephan Lübke, Torge Twachtmann - Konstantin Baumbach, Tjark Sauer, Kai Bredemeyer, Florian Heidenreich - Fabian Siemann, Jannis Riekemann (ab 60. Min. Janik Liebkowsky)

Fußball-News

  • Dankert pfeift Dortmund gegen Bremen
    18. April 2021

    FIFA-Schiedsrichter Bastian Dankert leitet heute (ab 15.30 Uhr, live bei Sky) die Bundesligapartie vom 29. Spieltag zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen. An den Seitenlinien unterstützen ihn René Rohde und Markus Häcker.

  • Hrubesch zum 70.: Titel ebnen seinen Weg
    17. April 2021

    Horst Hrubesch wird heute 70 Jahre alt. Der Europameister und Vizeweltmeister blickt auf eine bewegte wie erfolgreiche Karriere als Spieler und Trainer zurück. Der "Lange" zeichnet sich aber vor allem durch seine Menschlichkeit aus.

  • Hrubesch: "Ich hatte beim DFB eine überragende Zeit"
    17. April 2021

    Horst Hrubesch hat die Geschichte des DFB mitgeprägt. Heute wird der Erfolgstrainer 70 Jahre alt. Mit DFB.de spricht der Europameister über seine Zeit beim DFB, seine aktuelle Arbeit beim Hamburger SV und verrät sein Erfolgsgeheimnis.

  • Zwayer pfeift Wolfsburg gegen FC Bayern
    17. April 2021

    FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer leitet heute (ab 15.30 Uhr, live bei Sky) die Bundesligapartie vom 29. Spieltag zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München. An den Seitenlinien unterstützen ihn Marco Achmüller und Rafael Foltyn.

  • Gräfe pfeift Leipzig gegen Hoffenheim
    16. April 2021

    Schiedsrichter Manuel Gräfe leitet heute (ab 20.30 Uhr, live bei DAZN) die Bundesligapartie vom 29. Spieltag zwischen RB Leipzig und TSG Hoffenheim. Ihm assistieren Robert Kempter und Markus Sinn an den Seitenlinien.

  • Drei Spiele Sperre für Regensburgs Beste
    15. April 2021

    Das DFB-Sportgericht belegt Jan-Niklas Beste vom SSV Jahn Regensburg wegen rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Ligaspielen. Der Spieler hatte in der Nachholpartie beim VfL Osnabrück die Rote Karte gesehen.

  • "Geschichten fordern uns auf, unser Verhalten zu überdenken"
    15. April 2021

    Dokumentarfilmer Torsten Körner hat sich in seinem Film "Schwarze Adler" mit Rassismus im deutschen Fußball auseinandergesetzt. Mit DFB.de spricht er über das Thema der Amazon-Doku und die eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung.

  • Bewegende Doku "Schwarze Adler" startet auf Amazon Prime
    15. April 2021

    Die Doku "Schwarze Adler" startet schon heute auf Amazon Prime Video. Schwarze Fußballspieler*innen erzählen dort ihre bewegende Geschichte. "Schwarze Adler" zeigt großen und viele persönliche Momente über Rassismus im Fußball.

Schiedsrichter gesucht

Magst Du Fußball? Wolltest du schon immer einmal:

  • für dein Hobby Geld bekommen statt bezahlen?

  • Die Möglichkeit haben im Mittelpunkt zu stehen?

  • Bewundert werden für dein Wissen und dein Laufvermögen?

Dann werde Fußballschiedsrichter in Rehburg- Loccum!

Alle weiteren Infos

Zum Seitenanfang