Einladung zur Jahreshauptversammlung

Mitgliederversammlung des TSV Loccum

Freitag, 23. September 2022 um 19:00 Uhr
Restaurant "Vier Jahreszeiten"
Loccum

  Offizielle Einladung  

Entwurf zur Satzungsänderung  

Der Vorstand

 

Vater – Kind – Freizeit auf Baltrum – ein Wochenende Lebensfreude und Freiheit atmen

Der TSV Loccum hat seinen Vätern und deren Kindern einen (Persönlichkeits-)Bildungsurlaub der besonderen Art angeboten, der mal wieder zum im Verein beliebten Motto „Kinder stark machen“ passte – nur stärkte diese „Auszeit“ auch die Männer – insbesondere in ihrer Rolle als Väter.
Nach 2 Jahren Anlaufzeit – Corona hatte zwischenzeitlich der Planung einen Strich durch die Rechnung gemacht – fand die Vater-Kind-Freizeit des TSV Loccum nun in der Jugendbildungsstätte des NTB auf Baltrum  statt. 11 Väter mit 17 Ihrer Kinder reisten über das Wochenende vom 01.- 03.07.2022 dorthin.

Trotz lauter wichtiger Termine im persönlichen und beruflichen Bereich stellte sich spätestens mit dem Erreichen der Fähre in Neßmersiel bei den Vätern das Gefühl ein, dass dem Wochenende mit den Kindern jetzt nun wirklich nichts mehr im Weg stehen kann. Keine Hochzeitsfeiern, keine Nachbarschaftsfeten, keine Schiedsrichterprüfungen, Feuerwehrfeste, Tennispunktspiele, Fußballturniere, oder, oder, oder…
Lektion 1: Man muss auch mal „Nein“ sagen können und „verzichten“ um zu dem stehen was man (zu-) gesagt hat damit man im Endeffekt sich und allen anderen auch etwas Gutes tun kann.
Die Familien (inklusive der Mütter) fanden die Idee der Zeltfreizeit – ganz bewusst ohne die Mütter – eine gute Idee.
Das gemeinsame Aufessen der Mahlzeiten, die von einer Extra-Küchen-Crew vor Ort selbst zubereitet wurden und allen sehr gut schmeckten, Druckluftraketen und Papierflieger basteln, zur eigenen Badestelle wandern und dort im Meer baden, Fußball, Volleyball, Basketball oder Tischkicker, Turnen am Strand, Sandburgen bauen, die ihren Namen auch verdienen, begleitet von einer Gitarre Lieder singen am Lagerfeuer und dazu Stockbrot mit Nutella, Fanta und Bier und dann am Ende des Tages müde und glücklich in den gemütlichen Großzelten einschlafen, dass einen noch nicht mal das Schnarchen stören konnte. Ein leckeres Eis aus der Eisdiele fehlte auch nicht. Die Kinder und ihre Väter genossen sich und ihre Freiheit.

Noch bevor die Freizeit zu Ende ging war der Wunsch nach einer Wiederholung dieses „Bildungsurlaubs“ so groß und ausgeprägt, dass erste organisatorische Schritte angebahnt wurden, die dieses im nächsten Jahr möglich machen sollen.

Fotos: Jakob Dally

 

Zum Seitenanfang